Makramee Feder Anleitung

  • 1 Kommentar
  • 9 min read
Makramee Feder

In dem letzten Beitrag habe ich euch schon zwei Möglichkeiten gezeigt, eine Makramee Feder zu knüpfen. Hier geht es jetzt um diese Makramee Feder, die ein richtiger Hingucker ist, aber auch etwas mehr Schritte beinhaltet, als die „normalen“ Federn.

Diese Feder ist an sich schon ein kleiner Wandbehang, aber du kannst damit auch andere Wandbehänge ausschmücken und deiner Kreativität freien Lauf lassen. Die Kreuzknoten in der Mitte (Schritt 14 bis 16, 24 und 29) kannst du auch ganz einfach mit Holzperlen ersetzen, indem du die mittleren zwei Stränge durch die Perlen fädelst.

Aber genug der Vorrede – jetzt geht es an’s Knüpfen!

Makramee Feder

Materialien

  • Garn 3mm
  • Ast/Stock
  • Schere
  • Kamm/Gabel

Anleitung

Die Makramee Feder wird im Endergebnis circa 20cm lang und 15cm breit sein. Dafür benötigst du 4x 150cm langen Garn und 22x 15cm Garn. Letztere brauchst du noch nicht zurechtschneiden, sondern kannst – wenn das Grundgerüst steht – auch die überschüssigen Reste der 150cm langen Garne nehmen.

Bei dieser Feder kommen nur drei Knoten zum Einsatz: der Rippenknoten, der Kreuzknoten und zum Anfang und Ende der doppelte halbe Schlag. Ich würde dir empfehlen parallel die Seite der Knüpftechniken aufzuhaben, damit du bei Bedarf nachsehen kannst, wie der Knoten funktioniert. Dort erkläre ich Schritt für Schritt die einzelnen Knoten. 

𝟷

Wir fangen mit den vier langen Garnen an und verbinden sie mithilfe des doppelten halben Schlags an den Ast.

𝟸

Nimm den fünften Garn von links und lege ihn über die vier vorderen. Wir werden jetzt mit allen vier Fäden einen Rippenknoten um den fünften Garn machen. Hier findest du eine ausführliche Erklärung des Rippenknotens.

𝟹

Du legst also den vierten Garn von links über den schräg liegenden. Dann wird er von hinten zwischen den schräg liegenden und sich selber gefädelt.

𝟺

Ziehe den Knoten fest und mache genau dasselbe nochmal mit dem vierten Garn.

𝟻

Ziehe auch diesen Knoten wieder fest. Fertig ist der erste Rippenknoten.

𝟼

Jetzt nimmst du den dritten Garn von links. Wiederhole die Schritte 3 bis 5 mit diesem.
Achte darauf, den Garn nicht so festzuziehen, dass er ganz nach oben rutscht. Das Ziel ist,  dass die Rippenkoten eine schräge Linie bilden.

𝟽

Nun der zweite Garn von links. Wiederhole die Schritte 3 bis 5 mit diesem.
Jetzt siehst du die schräge Linie schon besser. So sollte es auch bei dir aussehen. Wenn nicht, löse den letzten Knoten auf und versuche es nochmal.

𝟾

Und zu guter Letzt kommt der erste Garn dran. Wiederhole die Schritte 3 bis 5 mit diesem.
Wenn das geschafft ist, kannst du den fünften Garn von links über die drei hinteren legen.

𝟿

Wir machen den Rippenknoten jetzt nochmal mit den letzten drei Garnen. Also nimm den sechsten Garn und lege ihn über den schräg liegenden. Dann fädele ihn von hinten zwischen den schräg liegen Garn und sich selber durch.

𝟷𝟶

Ziehe den Knoten fest und mache genau dasselbe nochmal mit diesem Garn.

𝟷𝟷

Ziehe den Knoten fest und fertig ist der erste Rippenknoten auf dieser Seite.

𝟷𝟸

Wiederhole die Schritte 9 bis 11 mit dem vorletzten Garn.
Achte auch hier wieder darauf, dass die Reihe schräg wird und am besten möglichst symmetrisch zu der anderen Reihe.

𝟷𝟹

Wiederhole die Schritte 9 bis 11 mit dem letzten Garn.
Das Grundgerüst sollte jetzt so aussehen.

𝟷𝟺

Jetzt kommt der Kreuzknoten. Du brauchst dafür die vier mittleren Fäden, wobei die mittleren zwei „nur rumliegen“ werden. Nimm den linken Faden, lege ihn über die zwei mittleren und dann unter den rechten Faden hindurch. Dann nimmst du den rechten Faden legst ihn hinter den zwei mittleren Fäden und legst ihn von hinten nach vorn über den linken Faden.

𝟷𝟻

Ziehe den Knoten fest und lege dann den rechten Faden über die mittleren beiden und dann hinter den linken Faden hindurch. Dann nehme den linken Faden, lege ihn hinter den beiden mittleren und führe ihn von hinten nach vorn über den rechten Faden.

𝟷𝟼

Ziehe auch diesen Knoten fest. Wenn dir das zu schnell ging, findest du bei den Knüpftechniken eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung des Kreuzknotens.

𝟷𝟽

Jetzt kommen wieder die Rippenknoten. Lege den ersten Faden über die drei darauffolgenden. Um den ersten werden jetzt die Rippenknoten geknüpft.

𝟷𝟾

Beginne mit dem zweiten Garn von links. Du knüpft diesen Garn jetzt genau so wie den sechsten Garn in den Schritten 9 bis 11.

𝟷𝟿

Genau das selbe machst du dann mit dem dritten und vierten Garn von links. Also mit beiden wieder jeweils den Rippenknoten um den schräg liegenden Faden herum. Achte wieder darauf, dass die Reihe schräg wird.

𝟸𝟶

Jetzt legst du den ganz rechten Faden schräg über alle anderen Fäden. Jetzt wird mit allen sieben übrigen Fäden der Rippenknoten um den schräg liegenden gemacht.

𝟸𝟷

Du fängst also rechts an und machst nacheinander den Rippenknoten. Das heißt mit jeden Faden wiederholst du im Prinzip Schritt 3 bis 5.
Auch hier ist wieder die schräge Linie wichtig.
Wenn du auf die Bilder klickst, kannst du sie auch vergrößern.

𝟸𝟸

Alles, was jetzt kommt, kennst du schon, denn das Muster wiederholt sich nur noch.
Lege den fünften Garn von links über die letzten drei Garne. Dies entspricht Schritt 8.

𝟸𝟹

Jetzt wiederholst du die Schritte 9 bis 11 wieder mit den hinteren drei Garnen.

𝟸𝟺

Jetzt ist wieder der Kreuzknoten dran. Dafür benötigst du die vier mittleren Fäden.
Das entspricht den Schritten 14 bis 16.

𝟸𝟻

Lege den ersten Garn über die drei folgenden. Mit diesen machst du jeweils den Rippenknoten um den schräg liegenden so wie bei Schritt 18 und 19.

𝟸𝟼

Dann nimm den letzten Garn und lege ihn schräg über alle anderen. Auch hier machst du jetzt mit jedem wieder einen Rippenknoten um den schrägliegenden.

𝟸𝟽

Lege den fünften Garn schräg über die letzten drei.

𝟸𝟾

Knüpfe mit den letzten drei jeweils einen Rippenknoten um den schräg liegenden Garn.

𝟸𝟿

Mit den mittleren vier Fäden machst du wieder einen Kreuzknoten.

𝟹𝟶

Dann lege den linken Garn schräg über die folgenden drei Fäden.

𝟹𝟷

Knüpfe wieder drei Rippenknoten.
Wenn das geschafft ist, lege den ganz linken Garn über die vier davonliegenden Garne (Von links gesehen sind das die Garne 4 bis 7).

𝟹𝟸

Knüpfe mit diesen Fäden nochmal vier Rippenknoten um den schräg liegenden Garn.
Herzlichen Glückwunsch, das Grundgerüst ist geschafft!

𝟹𝟹

Jetzt benötigst du die kurzen Fäden. Du kannst dafür die Fäden des Grundgerüsts auf circa 6cm kürzen und die Reste dann zurechtschneiden.
Nimm ein kurzen Faden, lege ihn doppelt und mache einen doppelten halben Schlag um den äußeren Faden (siehe Bild).

𝟹𝟺

Das machst du jetzt mit den restlichen 21 kurzen Fäden. Ganz oben kommen rechts und links an den Rand jeweils drei kurze Fäden hin. Bei den anderen Kanten jeweils vier.
Falls mehr oder weniger Platz ist, lasse einen Faden weg oder nimm einen dazu.

𝟹𝟻

Kämme die Enden der Fäden mit dem Kamm oder der Gabel, sodass sie aufzwirbeln.

𝟹𝟼

Schneide die Feder so zurecht, dass es ein schönes Gesamtbild ergibt. Fertig!

Ich hoffe, du konntest der Anleitung gut folgen und hattest Spaß beim Knüpfen. Wenn du mehrere solche Federn knüpfst, wird es dir auch jedes Mal einfacher fallen. Gerade der Rippenknoten verlangt ein bisschen Übung. Bei Fragen oder Anmerkungen schreibe gerne in die Kommentare, ich freue mich!

Ein Gedanke zu „Makramee Feder Anleitung“

  1. Vielen Dank für diese tolle, verständliche Anleitung. Der Rippenknoten ist mir immer schwer gefallen aber jetzt hab ich ihn endlich hinbekommen 😊👍🏻

    Viele Grüße Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.